Instandsetzung Flughafen Zagreb

Instandsetzung Flughafen Zagreb

Allgemeines

Objekt:
Ort:
Baujahr:
Produkt:
Fläche:
Verarbeiter:

Instandsetzung Flug- und Landebahnen
Flughafen Franjo Tuđman, Zagreb, Kroatien
2018
Rapid Set Schnellbeton (volumetrisch)
ca. 1.000 m²
STRABAG Großprojekte GmbH, München

Projektbeschreibung

Am Flughafen Zagreb wurden innerhalb von 4 Wochen insgesamt ca. 1.000 m² Betonplatten auf den Rollfeldern sowie Flug- und Landebahnen unter Einsatz von volumetrischen Misch-LKWs instandgesetzt.
Bei Instandsetzungsmaßnahmen in hoch frequentierten Infrastrukturbereichen wie Flughäfen sind Baustoffe gefragt, die eine möglichst kurze Wiederinbetriebnahme erlauben. Gleichzeitig muss der Aspekt der Dauerhaftigkeit und Langlebigkeit erfüllt werden. Diese Voraussetzungen setzt der Rapid Set Schnellbeton weltweit, besonders in den USA, schon seit Jahrzenten sehr erfolgreich um!

Gerade für großflächige Instandsetzungsprojekte hat sich der Rapid Set Schnellbeton unter Einsatz von volumetrischen Misch-LKWs bewährt. Volumetrische Misch-LKWs bevorraten alle Bestandteile des Betons getrennt voneinander, der Rapid Set Zement wird auf der Baustelle mit der Gesteinskörnung, dem Wasser und den jeweiligen Zusatzmitteln zum Frischbeton vermengt und dann sofort eingebaut. Diese Praxis erlaubt eine optimale Betonrezeptur, abgestimmt auf die geforderten Eigenschaften des Betons und einwirkenden Witterungseinflüsse, sowie verzögerungsfreie Betonherstellung vor Ort.

Auch auf dem Flughafen Zagreb kam der Rapid Set Schnellbeton zum Einsatz:
Da die Landebahn jeden Morgen für den regulären Flugverkehr wieder freigegeben sein musste, fanden die Arbeiten nachts statt. Die Baumaßnahmen begonnen um 23:00 Uhr und endeten um 06:00 Uhr. Innerhalb dieser Zeit wurden die beschädigten Betonplatten geschnitten, herausgehoben und entfernt. Im Anschluss wurden die Flächen neu mit Rapid Set Schnellbeton volumetrisch betoniert.

Betonage, Glätten und Besenstrich nahmen ca. 20 Minuten in Anspruch, anschließend erfolgte die Nachbehandlung. So konnten pro Nachtschicht bis zu 3 Betonplatten (ca. 25 m³) instandgesetzt werden. Die fertiggestellten Betonplatten erreichten nach ca. 2 Stunden strukturelle Festigkeiten von > 20 MPa und konnten somit um 6 Uhr morgens wieder uneingeschränkt für den Flugverkehr freigegeben werden.

Unter Einsatz des Rapid Set Schnellbeton konnten somit alle beschädigten Betonplatten bei möglichst geringer Sperrzeit auf den Flugbetriebsflächen des Flughafens Zagreb innerhalb von 4 Wochen instandgesetzt werden.

Artikel in der Allgemeinen Bauzeitung