U-Bahnhof Breslauer Platz

U-Bahnhof Breslauer Platz

Allgemeines

Objekt: 
Ort: 
Baujahr:
Produkt:
Fläche: 
Verarbeiter:
Bauherr:

U-Bahnhof Breslauer Platz
Köln
2011
GRANIDUR (auf Basis KORODUR VS 0/5)
rd. 4.800 m²
Estrich Bossert GmbH, Kernen
Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Projektbeschreibung

Rechtzeitig vor Weihnachten wurde der neue U-Bahnhof Breslauer Platz nach mehreren Jahren Bauzeit im Dezember 2011 in Betrieb genommen.

Fahrgäste, die in der neuen Station erstmals die U-Bahn verlassen, werden angenehm überrascht sein von der Weitläufigkeit der Haltestelle, von der Überschaubarkeit und auch davon, wie hell sich diese 4.800 Quadratmeter große Station, rund acht Meter unter der Erde, präsentiert. Bequem erreicht man von der Bahnsteigebene in Aufzügen die Parkflächen, oder man nutzt eine der zahlreichen Treppen und Rolltreppen, um in Richtung Hauptbahnhof, Eigelstein oder Kunibertsviertel zu gelangen.

Den Kölner U-Bahngästen präsentiert sich der einzigartige GRANIDUR Designboden, geschliffen, verschließfest, basierend auf KORODUR VS 0/5 Hartstoffen.

Die Kölner Verkehrs-Betriebs AG als Bauherrin der Nord-Süd Stadtbahn und Betreiberin der Station Breslauer Platz schätzt, dass täglich bis zu 15.000 Fahrgäste die Station nutzen. Gerade aufgrund dieser hoch frequentierten Belastung haben sich Bauherrin und Planer bewusst für diesen verschleißfesten KORODUR Designboden entschieden, auch im Sinne von Design, Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit.