Hochbehälter Krottenbach, Nürnberg

Hochbehälter Krottenbach, Nürnberg

Allgemeines

Objekt:
Ort:
Baujahr:
Produkt:
Größe:
Verarbeiter:
Bauherr:
Planer/Gutachter:

Hochbehälter Krottenbach
Nürnberg
2008/2009
MICROTOP TW 02, TW 3, TW 3 weiß, TW 5, TW BM
60.000 m³
Rödl GmbH, Nürnberg
WFW Wasserversorgung Fränkischer Wirtschaftsraum
EPL Planungsgesellschaft, Würzburg

Projektbeschreibung

Die Generalsanierung des 1973 in Betrieb genommenen Wasserhochbehälters Krottenbach bei Nürnberg begann im Juni 2008. Für die Baumaßnahme, die im Juli 2009 abgeschlossen wurde, investierte der Zweckverband Wasserversorgung Fränkischer Wirtschaftsraum (WFW) 5,7 Mio. €. Damit sorgt der WFW dafür, dass auch in Zukunft in weiten Teilen Frankens die Versorgung mit hochwertigem Trinkwasser sichergestellt wird.
Der Behälter fasst in seinen beiden getrennten Kammern 60.000 Kubikmeter Trinkwasser. Seine Fläche von rund 70 auf 125 Metern entspricht der Größe eines großen Fußballfeldes. Die Wasserkammern sind bis zu 10 Meter hoch und werden von je 72 Stützen getragen. Insgesamt wurde eine Fläche von 33.500 Quadratmetern saniert.
Maßgabe bei den Planungen war die störungsfreie Trinkwasserversorgung auch während der Baumaßnahmen. Deshalb wurden die beiden Kammern nacheinander saniert.

Nach dem Abtragen von 10 bis 15 mm Beton, wurden die Wand- und Deckflächen mit dem hochwertigen MICROTOP Spritzmörtel von KORODUR im Trockenspritzverfahren neu beschichtet. Auf dem Behälterboden wurde ebenfalls ein neuer Estrich mit MICROTOP Material aufgebracht. Zunächst wurden 25 mm MICROTOP TW 5 als Ausgleich und Bewehrungsüberdeckung aufgebracht. Anschließend wurde mit MICRTOP TW 3 die Endbeschichtung als sog. Dichtschicht ca. 12 - 15 mm aufgetragen und geglättet. Insgesamt wurden ca. 3.000 Tonnen MICROTOP eingebaut.