Amazon Logistikzentrum Bad Hersfeld

Amazon Logistikzentrum Bad Hersfeld

Allgemeines

Objekt:
Ort:
Baujahr:
Produkt:
Fläche:
Bauherr:

Amazon Logistikzentrum
Bad Hersfeld
2009
NEODUR HE 3 zementgrau / NEODUR HE 3 rot
100.000 m²
Amazon EU S.a.r.l.

Projektbeschreibung

Am 3. November 2008 wurde der Grundstein des neusten Amazon Logistikzentrums in Bad Hersfeld gelegt. Der US-Konzern Amazon baute dort ein Logistikzentrum in einer gigantischen Größe von 15 Fußballfeldern. Auf etwa 100.000 m² entstand eine Mega-Halle, in der gleichzeitig an einem Samstag nebeneinander alle Fußball-Bundesliga-Spiele ausgetragen werden könnten. Nicht unwichtig ist außerdem, dass Amazon in der Region Bad Hersfeld über 2.500 neue Arbeitsplätze geschaffen hat.

Aufgrund der hohen Belastungen und des Wunsches, einen möglichst fugenarmen Industrieboden zu erhalten, entschieden sich Bauherr und Planer für einen Stahlfaserbeton als Grundlage des neuen Logistikzentrums. Die maximale Fugenfeldgröße beträgt 36 x 36 m. Um eine reibungslose Non-Stopp Nutzung zu garantieren, wurde der faserarmierte Beton mit NEODUR Hartstoff-Trockenbaustoff vergütet, um so gezielt die Abriebs- bzw. Verschleißfestigkeit der Bodenoberfläche zu erhöhen. Täglich wurden etwa 3.000 m² Industrieboden verlegt, wobei jeweils 500 m³ Beton mit rd. 17,5 t Stahlfasern verarbeitet wurden. Der größte Teil des Logistikzentrums wurde mit NEODUR HE 3 im Farbton zementgrau vergütet. Spezielle Bereiche wie Wareneingang und Warenausgang hingegen in NEODUR HE 3 in rot.

Das Amazon Logistikzentrum Bad Hersfeld zählt in der Tat zu einem der größten Industriebauprojekten des Jahres 2009 in Deutschland.