Airbus A 380 Finkenwerder

Airbus A 380 Finkenwerder

Allgemeines

Objekt:

Ort:
Baujahr:
Produkt:
Fläche:
Bauherr: 

Airbus A 380 Hangar
Halle 211 / 212
Hamburg-Finkenwerder
2005
NEODUR HE 65
20.000 m²
Airbus Deutschland GmbH

Projektbeschreibung

Als größtes Zivilflugzeug der Welt benötigt der Airbus A 380 eine Garage mit gigantischem Ausmaß. Eine Halle mit zwei baugleichen Stellplätzen mit einer Fläche von 20.000 m². Die Airbus Deutschland GmbH benötigte Hallen, um die letzten Wartungsarbeiten am A 380 vor der Übergabe an den Kunden zu erledigen.

Wie schon zuvor bei Airbus in Toulouse, Frankreich, sollte in der 38 m hohen Airbushalle in Hamburg-Finkenwerder ein KORODUR Industrieboden verlegt werden. Die Dimensionen des Objektes, der Zeitrahmen von 2 ½ Monaten und die Insellage der Baustelle bedeuteten eine besondere Herausforderung an die Logistik.

Sämtliche Baustoffe, also auch der KORODUR Hartstoffestrich, konnten nur per Wassertransport mit einem Ponton/Schlepperverband geliefert werden. Gleichzeitig mussten aus Lärmschutzgründen bestimmte Betriebszeiten für den Transport eingehalten werden.

Um dieses Mammutprojekt zu meistern wurde entschieden, das leistungsstarke und effektive KORODUR Silosystem in Verbindung mit dem KORODUR Hartstoffestrich NEODUR HE 65 einzusetzen. Damit der Hartstoffestrich zeitgerecht geliefert und Tagesleistungen von mehr als 2.000 m² verlegt werden können, wurde mit zwei KORODUR Siloeinheiten (mit integrierter Pumptechnik) gleichzeitig gearbeitet. Insgesamt wurden rund 500 t NEODUR HE 65 Siloware verlegt.

Voraussetzung des Erfolges und des reibungslosen Ablaufs war eine enge Abstimmung zwischen dem verantwortlichen Logistikunternehmen vor Ort, dem Industrieboden Fachverleger und KORODUR.